(c) Buspaket Derenbach

Sardinien Entdeckungsreiseunverb. anfragen

21. – 26.10.2018

Sardinien ist längst in aller Munde. Traumhafte Strände, schmucke Städtchen und eine lebhafte Kultur machen aus diesem Naturparadies eine wahre Urlaubsinsel.

1. Tag: Am ersten Tag bringt Sie unser komfortabler Reisebus nach Livorno, wo Sie am Abend die gut ausgestatteten Doppelkabinen mit Dusche und WC an Bord des Fährschiffes beziehen.

2. Tag: Nach dem Frühstück an Bord und der Ankunft in Olbia, beginnen Sie Ihre Sardinienreise in der hügeligen Landschaft der Barbagia – dem Land der Hirten. Umrahmt von den Bergen des Gennargentumassivs, liegt das einstige „Banditennest“ Orgosolo. Lassen Sie sich bei einer Besichtigung dieses Bergdorfs von den vielen Farben und der elementaren Ausdruckskraft der kaum überschaubaren Wandmalereien „Murales“ überraschen, die die Straßen in eine riesige Freiluft-Pinakothek verwandeln.
Weiterfahrt durch das das Gennargentu-Gebirge zu den roten Porphyrfelsen nach Arbatax und weiter entlang der Königsküste „Costa Rei“. Sie erleben eine einzigartige Panoramafahrt vorbei an kilometerlangen weißen Sandstränden, traumhaften Buchten und dem smaragdgrünen Meer bis nach Cagliari, wo Sie Ihr Hotel für 2 Nächte beziehen. Abendessen und Nächtigung im Hotel

3. Tag: Nach dem Frühstück besichtigen Sie Cagliari, die sardische Hauptstadt am Engelsgolf. Abseits des üblichen Tourismus tauchen wir in das geschäftige Alltagsleben Sardiniens ein. In kühlen Arkaden, auf der hübschen Via Roma und in den engen Gassen der Altstadt finden wir traditionelle Geschäfte, gemütliche Cafés und lautstark diskutierende Einheimische. Jedoch nicht nur das geschäftige Treiben macht diese Stadt so außergewöhnlich, sondern auch die Bastione San Remy mit ihrem traumhaften Ausblick über die neun Kalksteinhügel der Stadt oder das alte römische, heute für Veranstaltungen genutzte Amphitheater tragen zu dem einzigartigen Charme Cagliaris bei.
Vorbei am Dom Santa Maria di Castello mit seiner opulenten Barockfassade und den kunstvollen Buntmarmorböden, einen Blick auf den mächtigen „Elefantenturm“ werfend, nähern wir uns dem bunten Wochenmarkt San Benedetto an. Eine opulente Auswahl an Austern, Muscheln, frischem Fisch, aber auch selbstgemachter Honig, Schinken und Käse werden hier im Überfluss angeboten und lassen die Herzen jedes Gourmets höherschlagen. Am Nachmittag besichtigen wir dann die vermutlich älteste Stadt Sardiniens, Nora. Umgeben vom wogenden Meer lässt sich anhand des punischen Quartiers und den Überresten römischer Thermen eindrucksvoll die Geschichte Sardiniens erkunden, auch wenn die berühmte phönizische Stele von Nora mit der ersten namentlichen Erwähnung Sardiniens mittlerweile im Nationalmuseum aufbewahrt wird. Rückfahrt ins Hotel, Abendessen und Nächtigung
4. Tag: Am Vormittag begeben wir uns durch das Landesinnere Sardiniens nach Bosa. Das Städtchen liegt mit der Burgruine des „Castello Malaspina“ malerisch am Temo und kann wunderbar bei einem Bummel entlang der von Palmen gesäumten Uferpromenade entdeckt werden. Historische Gerber- und Bürgerhäuser mit den typischen roten Dächern und ein pittoresker Hafen mit bunten Fischerbooten erwarten uns und machen dieses kleine Städtchen zu einer wahren Perle.
Am Nachmittag fahren wir entlang der zerklüfteten Westküste nach Alghero, das mit seiner schmucken Altstadt, dem hübschen Stadtstrand und dem eleganten Yachthafen zu den schönsten Städten Sardiniens zählt. Liebevoll „Klein-Barcelona“ genannt, stand das Städtchen lange unter spanischer Herrschaft, was man noch heute am katalanischen Dialekt der Einheimischen erkennen kann. Bei unserem Rundgang auf der mächtigen, die Altstadt umgebenen Stadtmauer werden Sie nicht nur dem „spanischen Flair“ begegnen, sondern wir werden auch prächtige Palazzi, pittoreske Kirchen und reizende, von Bäumen gesäumte Plätze entdecken können. Das geschäftige Treiben in den engen Gassen, die vielen Cafés, Bars und Geschäfte machen einen Sparziergang zu einem wahren Vergnügen und runden unseren Ausflug schön ab, ehe wir unser Hotel für eine Nacht beziehen. Abendessen und Nächtigung im Hotel

5. Tag: Nach dem Frühstück nähern wir uns durch das fruchtbare Hinterland der Costa Smeralda an und wollen die „Smaragdküste“ bei einer Panoramafahrt erkunden. Der heute als Treffpunkt der Schönen und Reichen weltberühmte Küstenabschnitt bezaubert mit smaragdgrünem Wasser, weißglänzenden Stränden und vom Wind zerklüften Gebirgszügen. Auch wenn der internationale Jetset den einst wilden Küstenabschnitt gerne besucht, konnte dennoch die von Macchia geprägte Gegend dank strenger Auflagen ihre einzigartige Schönheit bewahren. Jedoch nicht nur die betörende Naturvielfalt macht die Gegend so einzigartig, sondern auch Porto Rotondo und Porto Cervo, mondäne Fischerorte und lebendiger Mittelpunkt der Costa Smeralda, sind eine Reise wert. Eleganten Yachten, vornehme Restaurants und schicke Cafés zeichnen diesen Ort genauso aus, wie die schlichte und pittoreske Kirche Stella Maris, in der ein angeblich von El Greco gefertigtes Gemälde bestaunt werden kann. Unsere Rundfahrt endet im von schroffen Granitfelsen eingerahmten und von vielfältigem Kunsthandwerk geprägten Bergdorf San Pantaleo.

6. Tag: Nach dem Frühstück an Bord erfolgt die Heimreise im modernen Reisebus.

Es gelten die allgemeinen Reisebedingungen!

Programmänderungen vorbehalten!

Leistungen:

•    Busfahrt im Komfortreisebus
•    Nachtfähre Livorno – Olbia/Golfo Aranci in 2-Bett-Innenkabinen mit Du/WC, Frühstück und Abendessen 
•    2 x HP im guten 4-Sterne-Hotel im Raum Cagliari
•    mehrtägige Reiseleitung auf Sardinien
•    1 x HP im guten 4-Sterne-Hotel im Raum Alghero
•    Nachtfähre Olbia/Golfo Aranci - Livorno in 2-Bett-Innenkabinen mit Du/WC, Frühstück
•    Abschiedsessen in einem Agriturismo inkl. Wein
•    Reisebegleitung


Preis pro Person
Doppelzimmer € 772,-
Einzelzimmerzuschlag €  160,-
*** Anmeldeschluss: 07. September 2018***


Mindestteilnehmeranzahl: 20 Personen